Rezension: Black Widow - Forever Red

It´s time for my favourite superheroe,
guys!
 Agent Natasha Romanoff A.K.A. Black Widow
A.K.A. Natasha Romanova !!!!*-*
 Endlich konnte ich dieses Buch lesen (zwar auf
Englisch, aber egal) 
Es war das mit Abstand beste Weihnachtsgeschenk letztes
Jahr, obwohl es erst diese Woche mit der Post kam...
haha!:D

!!!Natasha sendet Spoilerwarnung!!!



Titel: Black Widow - Forever Red
Autor: Margaret Stohl
Seitenzahl: 401
Verlag: Marvel
ISBN: 978-148477645-2
Preis: 7,99 (Thalia)




Beschreibung

Natasha Romanoff ist einer der  tödlichsten Spione
der Welt. Trainiert seit ihrer Kindheit in den Künsten von
 Tod und Täuschung, wurde Natasha der Titel
der Black Widow von ihrem brutalen Lehrer im roten Raum Ivan
Somodorov gegeben.   
Als Kinder in allen Ecken von Osteuropa verschwinden,
holt Natasha ihre Vergangenheit wieder ein.
Gemeinsam mit Ava Orlova, eine Waisen, der sie
vor acht Jahren das Leben gerettet hat, macht sich Natasha 
auf die Suche nach Ivan, um ihn ein für alle mal zu töten.
Doch bei ihrer Suche stößt sie auf dunkle Geheimnisse
und alles verändert sich....


Bewertung  
 
Cover
Seht es euch an! Es ist hinreißend*-*
Die Farben, die Schrift...alles passt so großartig zu
Natasha Romanoff! Und ich bin so verliebt in die
Zeichnung von ihr!

Meinung  
Ich lese selten Bücher auf Englisch, aber da mich die Jahrhunderte
dauernde Wartezeit auf diese Übersetzung  umbringen würde,
stand dieses Buch ganz oben auf meiner Wunschliste.
Ich bin ein abgehärtetes Marvel-Fangirl, trotzdem brachten mich
die Einblicke in Tasha´s Vergangenheit und die tragische Schicksalswendung
ab und zu zum weinen! 
 Ich stürzte mich voller Entushiasmus ins Lesen, kam jedoch nur langsam voran.    
Was normal ist, glaube ich, denn wenn man nicht gerade Englisch als Muttersprache
hat, dauert das Übersetzen ein bisschen länger:D 
Ich verliebte mich sofort in eine bestimmte Charaktärin:
NATASHAAAA!!!!
  (zwar war ich schon vorher
der allergrößte Black Widow-Fan*-* , ach egal!)
Endlich mal ein ganzes Buch wo es  hauptsächlich um sie geht und
nicht der bescheuerte Steve dazwischen quatscht! (Das war ein Witz!!!)
 Mit Ava konnte ich mich am Anfang nicht so recht anfreunden
und Alex stresste mich in jeder Hinsicht. Warum es Kapitel aus
Ava´s Sicht gab, machte Sinn, aber Alex, glaubte ich, war genauso
wenig wichtig, wie der Fakt, dass in China gerade ein Reissack
umfällt. Fakt ist, beide benammen sich wie dumme
Teenager (genau wie ich), die keinen Plan haben was übehaupt abging
 (außer Ava vielleicht, weil sie eine Waise ist und
von Shield gerettet werden musste). Ständig wünschte ich mir die
Kapitel mit Natasha herbei, doch dann flog man geradezu in eine
spannende Kampfszene nach der anderen, woraufhin Natasha,
Alex und Ava aufeinandertrafen! Ihr müsst wissen, dass Ava
Alex aus ihren Träumen kennt. Sie ist nämlich mit Natasha verbunden, 
die ihn wiederum kennt, weil er ihr Bruder ist, jedoch wurden ihre Erinnerungen
gelöscht und....das ist alles so kompliziert:D   
  Sie trafen sich auf einem Fechtturnier. Natasha war dabei Ava vor Ivan
Somodrov in Sicherheit zu bringen, der es ja auf sie beide abgesehen hat,
als Alex auftauchte. Er wollte Ava retten. Also flohen sie alle zusammen.
Mit der Hilfe von Coulson, flogen sie nach New York, besuchten eine
(halb)geheime Shield Zentrale und trafen Tony STAAARK*-*, der Ava und
Natasha half ihre Gedanken miteinander zu verknüpfen
Ich sag´s euch! Die ganzen Flashbacks waren so cool und
richtig Black-Widow mäßig*-*
Nachdem die dürftigsten Fragen geklärt waren, beschlossen Ava und Alex
abzuhauen, da Ava keine Lust mehr auf Shield-Savehouses hatte.
Sie flohen, klauten Tonys Geld, wollten auf eigene Faust herausfinden
was Ivan mit Ava angestellt hatte und ihn töten.
Natasha spürte sie natürlich auf. In Odessa wo alles angefangen hatte.
Alex stellte sich als verlorener Romanoff heraus, die Erinnerungen kehrten zurück und
Ava und Alex wurden  sowas Ähnliches wie ein Paar!
Sie jagten Ivan, obwohl eigentlich er Jagd auf sie machte! 
Der große Showdown passiert genau dann, als alle Puzzleteile
sich zusammenfügten. Ivan vs. Natasha vs. Alex vs. Ava ,die mit ihren
Skills das Opus-Gerät ausschaltete und damit
ihre Verbindung zu Tash trennte und vielen gedankenkontrollierten Kindern/
Jugendlichen   half! Ende gut...alles schlecht:(
Denn im Gefecht mit Somodorov´s Soldaten und Ivan´s Tod,
opferte Alex sein Leben für Ava und ...starb. Das. Ist. So.
Unnötig. Gewesen.
Jedes Mal wenn ich daran denke, sehe ich Natasha und Ava vor mir wie sie
in einem der letzten Kapitel weinend auf dem Boden saßen. Natasha
hat alles verloren und auf einmal fand sie ihren geliebten Bruder    
wieder. UND DER IDIOT STIRBT EINFACH WEG!!!
 Die Beerdigung machte mich fertig.
Wenigstens fanden Natasha und Ava zueinander.
Black Widow und Red Widow sind bereit die Welt zu retten!:)
 
Fazit
Um euch zu erklären warum ich dieses Buch so liebe,
bzw. Natasha musste ich diese unnötige
Zusammenfassung schreiben! Ihr seht für mich passt alles!
Treffende Verben und Adjektive wie mein Deutschlehrer immer sagt:)
tolle Protagonisten, spannende Erzählung mit einer Prise Romantik:)
Was kann ich mir mehr wünschen?
5/5 Sternen!
Bevor ihr jetzt denkt :"Was geht mir der ab? "
 Ich finde es einfach großartig, dass der Vorhang von Natashas Vergangenheit
wieder ein Stück angehoben wurde und freue mich auf das nächste
Abenteuer mit ihr*-*


Hoch die Hände, Wochendende:D
Im Moment lese ich gerade zum ersten Mal "Percy Jackson - Diebe
im Olymp". Ich habe mir zwar die ersten beiden Filme
angesehen, aber ich brauche noch eine 2. Meinung.
Also....ein paar Folgen "The Vampire Diaries" 
könnten jetzt nicht schaden:)
Schlaft schön!

Anna
  


Ps: Alle Rechte gehören dem Verlag und dem Autor 




    
 

























Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mystery Blogger Award

Rezension: Endgame - Die Entscheidung

Erste Aufgabe #KampfumDemora